Kanisius Verlag

In über 100 Jahren wurden im Kanisiusverlag viele religiöse Bücher und Kleinschriften, die vor allem hagiographisch und marianisch ausgerichtet waren, herausgegeben, auch Belletristik und Kochbücher gehörten zum Programm. Die Verlagstätigkeit wurde im Jahre 2003 eingestellt.

 

 

Freiburger Volkskalender

Freiburger Volkskalender

Seit über einem Jahrhundert erscheint der Freiburger Volkskalender jährlich anfangs November. Die erste Auflage datiert aus dem Jahr 1909. Nebst den traditionellen Kalenderrubriken, dem Freiburger Friedhof, der Chronik über Ereignisse im Kanton und dem Marktverzeichnis werden eine Fülle von bunten Geschichten über Vergangenes, Zeitgenössisches oder Zukünftiges publiziert, welche mehrheitlich von Freiburger Autorinnen und Autoren verfasst werden.

Freiburger Volkskalender 2019

- NACHRUF übermitteln – Freiburger Friedhof

 

Der Freiburger Volkskalender wird von der Canisius AG weitergeführt. Der Verlag wurde Ende 2018 aufgelöst.

Die wunderbare Medaille ist bei den Kanisius Schwestern erhältlich.

 

 

Die Wunderbare Medaille

MedaillienIm Jahr 1830 erschien Maria in Paris der jungen Katharina Labouré, einer Novizin der Vinzentinerinnen. Sie erhielt den Auftrag, eine Medaille mit dem Bild der Gottesmutter prägen zu lassen und die Zusage: «Die Personen, welche die Medaille tragen und Vertrauen haben, werden grosse Gnaden erhalten.»

Im Frühjahr 1832 war die Medaille der Unbefleckten Empfängnis geprägt. Seitdem wird sie in aller Welt verbreitet.

- Preisliste (PDF)
- Bestellung aufgeben

 

 

Buch- und Kleinschriften

Der Kanisius Verlag hat Mitte 2003 den gesamten Buch- und Kleinschriftenverlag aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt. Wenn Sie auf der Suche nach Veröffentlichungen aus dem Kanisius Verlag sind, wenden Sie sich an den unten aufgeführten Verlag, der die Kanisius-Kleinschriften übernommen hat:

- Parvis Verlag